Ausschreibung der Reiff-Förderpreise 2022

Seit 2009 zeichnet die Reiff-Stiftung zur Förderung der Amateur- und Schulastronomie herausragende Projekte zur Jugendarbeit in der Amateurastronomie und astronomische Aktivitäten in Schule und Kindergarten mit Geldpreisen aus. 2022 werden wie in den Vorjahren insgesamt 6500 Euro in zwei Kategorien vergeben, allerdings wird die Staffelung der Preisgelder in der ersten Kategorie aufgehoben. An die Stelle von erstem, zweitem und drittem Preis treten drei gleichwertige Preise.

Kategorie 1: Jugendarbeit im Amateurbereich und Projekte an weiterführenden Schulen
In dieser Sparte werden bis zu drei Preise mit einem Preisgeld von jeweils 2000 Euro vergeben. Das Preisgeld ist für die Durch- oder Fortführung eines eigenständigen amateur- oder schulastronomischen Projekts bestimmt. Für die Bewertung hat die aktive Beteiligung Jugendlicher besonderes Gewicht.

Kategorie 2: Astronomie-Projekte für das Kindergarten- und Grundschulalter
Hier wird ein Preis mit einem Preisgeld von 500 Euro vergeben, das für die Durch- oder Fortführung eines Projekts bestimmt, das Kinder im Kindergarten- oder im Grundschulalter an die Astronomie heranführt. Das geförderte Projekt sollte Vorbildcharakter haben – es sollte in gleicher oder ähnlicher Form auch an anderer Stelle umsetzbar sein.

Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Interessens- und Arbeitsgemeinschaften, Schulen, Vereine oder sonstige Einrichtungen. Die Bewerbungen sollten enthalten:

  • eine kurze Vorstellung der Beteiligten (max. 1 Seite)
  • eine Beschreibung von bereits durchgeführten Projekten mit Verweis auf bisherige Veröffentlichungen online oder in gedruckten Medien falls vorhanden (max. 2 Seiten)
  • eine Beschreibung des für den Förderpreis vorgeschlagenen Projekts, einschließlich der Angabe, wofür das Preisgeld konkret eingesetzt werden soll (max. 3 Seiten)

Von den Preisträger*innen wird erwartet, dass sie die geförderten Projekte im Rahmen eines Beitrags in einer der größeren überregionalen deutschsprachigen Astronomiezeitschriften (Sterne und Weltraum, Astronomie – das Magazin, VdS-Journal) vorstellen.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2022. Details zur Bekanntgabe der Preisträger entnehmen Sie bitte kurzfristig den Webseiten der Reiff-Stiftung.

Bewerbungen sind zu richten an:

Carolin Liefke
Haus der Astronomie
Königstuhl 17
D-69117 Heidelberg

E-Mail: reiff-preis@reiff-stiftung.de